Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds!
Nachricht
  • Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.

Nitro-West-Masters 2013: HC8 und HC10 als wertvolle Basis-Klassen

E-Mail Drucken PDF

Die HC8, erstmals 2011 im Nitro-West-Masters (NWM) ausgeschrieben, hat sich in der vergangenen Saison mit 30 Teilnehmern zu einer wahren Erfolgsgeschichte entwickelt. Und das Interesse ist ungebrochen, schon jetzt haben weitere Fahrer ihren Einstieg in diese Klasse und ihr Comeback angekündigt. Im vergangenen Jahr kam die HC10 dazu, wenn auch nicht als eigenständige Klasse, stattdessen integriert in KWC (Kyosho World Cup) und VG10. Da ist es nur logisch, dass beide Klassen auch in der Saison 2013 fester Bestandteil des Nitro-Racing im Westen sind: Die HC8 wird unverändert als eigenständige Klasse neben VG8 und VG10 bei den sechs Läufen zum Nitro-West-Masters ausgeschrieben. Die HC10 wird in die VG10 im NWM integriert, erhält je nach Teilnehmerzahl eine eigene Vorlaufgruppe und je nach Zeitplan ein eigenes kleines Finale, auf jeden Fall eine eigene Wertung und eine eigene Siegerehrung.

Die generelle Kontinuität im Nitro-West-Masters setzt sich auch in HC8 und HC10 fort, denn in beiden Klassen gibt es gegenüber 2012 keine Änderungen im technischen Reglement:

  • HC8: Erlaubt sind die beiden Motoren-Pakete von Novarossi (N21-T5, Resorohr EFRA 2015, Krümmer 41016) und Sonic (ProStock.21, Resorohr EFRA 2069, Krümmer SO7158). Der maximale Vergaser-Einlass beträgt 8,0 Millimeter, es ist Kraftstoff mit maximal 25 Prozent Nitromethan erlaubt.
  • HC10: Erlaubt sind die beiden Motoren-Pakete von Novarossi (N12T1, Resorohr EFRA 2630, Krümmer 41615) und Sonic (ProStock.12, Resorohr EFRA 2669, Krümmer SO7168). Der maximale Vergaser-Einlass beträgt 5,4 Millimeter, es ist Kraftstoff mit maximal 16 Prozent Nitromethan erlaubt.

HC - das steht für Hobby-Cup, die von Shepherd Micro Racing ins Leben gerufene Rennserie mit Standardmotoren. Mit diesen kostengünstigen Motoren inklusiv vorgeschriebenem Resorohr/Krümmer-Paket bieten sowohl HC8 (Hobby-Cup, Maßstab 1:8) und HC10 (Hobby-Cup, Maßstab 1:10) die wertvollen Basis-Klassen. Trotz der begrenzten Kosten sind die Einheitsmotoren ebenso langlebig wie zuverlässig und erstaunlich kraftvoll. In der HC8 liegen die Rundenzeiten in der Regel kaum eine Sekunde über denen der leistungsstarken VG8. Das gutmütigere Fahrverhaltung bei kaum reduziertem Speed sorgt in Verbindung mit hoher Zuverlässigkeit und Lebensdauer für reichlich Spaß und Zufriedenheit,und dabei wird das Portemonnaie noch geschont. "Die Entwicklung der HC8 im Rahmen des Nitro-West-Masters zeigt deutlich, wie wichtig solche Basis-Klassen sind. Die Chancen, dass sich die noch junge HC10 ähnlich entwickelt, stehen gut", so NWM-Koordinator Uwe Baldes. "Ob HC8 oder HC10, beide Klassen sind ideal für Jugendliche, Neueinsteiger und Wiedereinsteiger, oder für alle, die bei reduzierten Kosten auf die Faszination Nitro-Racing nicht verzichten wollen.

Mit den zugelassenen Motoren-Paketen für HC8 und HC10 geht das Nitro-West-Masters ab 2013 einen eigenen Weg, da im Shepherd-Hobby-Cup ab diesem Jahr nur noch Sonic-Motoren zugelassen sein werden. Wer in HC8 und HC10 jedoch mit Sonic-Motoren an den Start geht, kann auch weiterhin Punkte zum Shepherd-Hobby-Cup sammeln und auch beim Cup-Finale teilnehmen. "Die Entscheidung, jeweils Novarossi und Sonic zuzulassen, ist eine Entscheidung für die Fahrer. Den vielen Novarossi-Fahrern wollten wir keinen Neukauf und somit keine zusätzlichen Kosten aufbürden", so Uwe Baldes.

Der bisher im Rahmen der Sportkreis-Meisterschaft ausgeschriebene KWC West entfällt ab der Saison 2013. Ab 2010 war der KWC eine wertvolle und grundsätzlich auch ideale Ergänzung der SM-Läufe VG10. Auf Grund der deutlich rückläufigen Starterzahlen im KWC West fiel die Entscheidung auf dem DMC-Sportkreis-Tag West, die SM-Läufe VG8 und VG10 zusammenzulegen, leichter und als Basis-Klasse im Maßstab 1:10 die HC10 im Rahmen des Nitro-West-Masters zu fördern.

Auch bei den NWM-Rennen 2013 werden sowohl in der HC8 als auch in der HC10 regelmäßige Kontrollen der Motoren, die nicht bearbeitet werden dürfen, durchgeführt. Für die Kontrollen, die sich vollauf bewährt haben, ist in der Regel Karl-Heinz Meister zuständig.

Links: Termin-Kalender | nitro-west.de Termin-Übersicht 2013

Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 

Verwendung Fotos/Inhalte

nitro-west.de freut sich natürlich sehr über die wachsende Beliebtheit dieser Website. Grundsätzlich spricht auch nichts gegen eine weitere Verbreitung von Fotos und sonstigen Inhalten durch Dritte. Aus gegebenem Anlass muss nitro-west.de jedoch darauif hinweisen, dass die Verwendung von Fotos und sonstigen Inhalten von nitro-west.de sowohl für private als auch für kommerzielle Zwecke einer schriftlichen Genehmigung bedarf. Hierzu genügt eine kurze Anfrage per E-Mail an freigabe@nitro-west.de. Die Genehmigung für private Zwecke kann pauschal erteilt werden, für kommerzielle Zwecke ist die Genehmigung je Foto bzw. Anlass einzuholen. Fotos und sonstige Inhalte dürfen nicht verändert werden und nur mit Quellenangabe veröffentlicht werden. nitro-west.de bitte um Verständnis und Beachtung. Vielen Dank!

nitro-west.de - Newsletter



No account yet? Register

Joomla : nitro-west.de - Erge

Anmelden @ nitro-west.de


Facebook MySpace Twitter Google Bookmarks RSS Feed 

Nitro-West Partner

Banner
Banner
Banner

Nitro-West-Warmup

Banner

Die nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.


porno